Voranzeige – Wir feiern

50 Jahre Burgschützen Steinhart e.V. vom 05. Juni 2020 – 06. Juni 2020

Königsfeier – Harald Bauer wird mit 15,9 Teiler Schützenkönig

Sieger Königsfeier 2017

Bei der diesjährigen Königsproklamation der Burgschützen Steinhart konnte sich Harald Bauer die Königswürde mit einem hervorragenden 15,9 Teiler vor Martin Stadelbauer sichern.

Bereits am 5. Januar 2017 begrüßte der 1. Schützenmeister Klaus Kleinert die zahlreichen Gäste der Königsfeier. Bevor er das Wort an den Sportleiter Fritz Niederlöhner übergab, bedankte er sich für die Sachspenden. Traditionsgemäß wurde zuerst die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft 2016 vorgenommen. In der Schützenklasse errang Florian Fleichaus mit 387 Ringen Platz 1. Platz 2 sicherte sich Maximilian Kleinert mit 381 (379) Ringen vor Stefan Hertle mit ebenfalls 381 (378) Ringen. Den besten Jahresschnitt hatte Laura Niederlöhner mit 378,0 Ringen. Jannik Schwefel sicherte sich in der Jugend mit 366 Ringen Platz 1. Dicht gefolgt von Marlene Strohmeier mit 364 Ringen und Jakob Maier mit 345 Ringen. In der Schülerklasse erlangte Marlene Maier Platz 1 mit 163 Ringen. Jeder Schütze, der im vergangen Jahr mindestens 15 Wertungsschießen für die Vereinsmeisterschaft absolviert hat, erhielt einen Gutschein. Die drei Erstplatzierten freuten sich über eine Zusatzprämie. Den von Walter Schröder gestifteten Wanderpokal „Bestes Jahres-Blattl“ gewann Florian Fleichaus mit einem 6,3 Teiler vor Matthias Gutmann (12,9) und Uwe Schwefel (14,7). Den Wanderpokal der Jugend sicherte sich Marlene Strohmeier mit einem 9,6 Teiler. Platz 2 erreichte Jakob Meier mit einem 18,7 Teiler vor Jannik Schwefel (43,7). Der 1. Schützenmeister Klaus Kleinert gab im Anschluss die Ergebnisse des Königsschießens bekannt. Alle Teilnehmer durften sich über hochwertige Sachprämien freuen. Auf die Punktscheibe sicherte sich Martin Stadelbauer mit einem 8 Teiler Platz 1. Zweiter wurde Uwe Schwefel mit einem 8,9 Teiler gefolgt von Fritz Hensolt jun. mit einem 17,9 Teiler. Ãœber die Geldpreise der „Blattl-Prämie“ freuten sich folgende Schützen: Martin Stadelbauer (gesamt 97,3), Uwe Schwefel (114,2) und Eva-Maria Lastinger (127,4). In der Jugend siegte Marlene Strohmeier mit einem Gesamtteiler von 173,4 vor Jannik Schwefel (192,1) und Jakob Meier (306,3). Die Erstplatzierten der Serienscheibe durften sich ebenfalls über einen Geldpreis freuen. Die Fünfer-Serien wurden in Zehntel-Wertung gemessen. Platz 1 sicherte sich Maximilian Kleinert mit 51,8 Ringen knapp vor Eva-Maria Lastinger (51,7) und Laura Niederlöhner (51,6). In der Jugend siegte Jannik Schwefel mit einem 50,7 Teiler. Platz 2 sicherte sich Marlene Strohmeier (50,1) vor Jakob Maier (49,2). 2016 wurde von Stefan Hertle, Fritz Niederlöhner und Uwe Schwefel eine Ehrenscheibe gestiftet. Diese gewann Nico Hensolt mit einem 15,1 Teiler vor David Koffler (20,4) und Maximilian Kleinert (28,2). Im Anschluss bat der 1. Schützenmeister Klaus Kleinert die amtierenden Schützenkönige nach vorne. Die Königswürde erlangte mit einem hervorragenden 15,9 Teiler (es kann pro Schießabend max. ein Schuss abgegeben werden) Harald Bauer. Die Verleihung der Königswürde musste in diesem Jahr allerdings in Abwesenheit des neuen Königs erfolgen. Dieser konnte aus beruflichen Gründen leider nicht an der Königsproklamation teilnehmen. Erster Ritter wurde Martin Stadelbauer mit einem 57 Teiler. In der Jugend sicherte sich Felix Gutmann mit einem 75,6 Teiler die Königswürde. Erster Ritter wurde Jabob Maier mit einem 81,4 Teiler. Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde trotz der Abwesenheit des frischgebackenen Königs ausgelassen gefeiert.