Voranzeige – Wir feiern

50 Jahre Burgschützen Steinhart e.V. vom 05. Juni 2020 – 06. Juni 2020 – weitere Infos

Maximilian Kleinert ist neuer Schützenkönig

Auch das Jubeljahr der Burgschützen Steinhart begann traditionsgemäß mit der Königsproklamation 2020.

Nach der Begrüßung, der überaus zahlreich erschienenen Gäste, gab der 1. Schützenmeister Stefan Hertle bekannt, dass die Jubiläumsscheibe „50 Jahre Burgschützen Steinhart“ des diesjährigen Königsschießens erst im Rahmen des Schützenfestes am 05. und 06. Juni 2020 übergeben wird.

Auf diese Scheibe konnten an einem der drei Schießabende 5 Schuss abgegeben werden. Die abgegebenen Streifen werden bis zum Fest sicher verwahrt und erst kurz vorher ausgewertet.

Im Anschluss gab Sportleiter Fritz Niederlöhner die Sieger der Vereinsmeisterschaft 2019 bekannt.

Alle Schützen, die im vergangenen Jahr mindestens 15 Wertungsschießen für die Vereinsmeisterschaft absolviert hatten, erhielten einen Verzehrgutschein. Die drei Erstplatzierten durften sich über eine zusätzliche Prämie freuen.

Für die Platzierung in diesem Wettbewerb werden die 5 besten Ergebnisse des vergangenen Jahres gewertet.
In der Schützenklasse sicherte sich Stefan Hertle erneut mit gesamt 1915 Ringen Platz 1. Platz 2 erreichte Florian Fleichaus mit 1888 Ringen, dicht gefolgt von Maximilian Kleinert (1887 Ringe) auf Platz 3.

In der Jugendklasse erlangte Marlene Meier mit hervorragenden 1895 Ringen Platz 1.

Die Plätze 2 und 3 sicherten sich Jannik Schwefel mit 1868 Ringen und Sarah Löfflad mit 1725 Ringen.

Bei den Schülern setzte sich Leni Löfflad mit 849 Ringen als Vereinsmeister durch. Platz 2 sicherte sich Maximilian Hauck mit 828 Ringen, gefolgt von Isabell Meyer (796 Ringe).

Vereinsmeister der Pistolen-Schützen wurde für das Jahr 2019 Fabian Messnarz mit 1703 Ringen, gefolgt von Udo Löfflad (1646) und Wolfgang Fleichaus (1007).

Wanderpokal „Bestes Jahres-Blattl“ – gestiftet von Walter Schröder – gewann

Stefan Hertle mit einem 3,2 Teiler vor Fabian Messnarz (3,6 Teiler) und Matthias Gutmann (5,0 Teiler).

Den Wanderpokal der Jugend sicherte sich Maximilian Hauck mit einem 10,4 Teiler vor Jannik Schwefel (12,5 Teiler) und Marlene Maier (19,9 Teiler).

Im Anschluss wurden die Ergebnisse des Königsschießens bekannt gegeben. Hier durften sich alle Teilnehmer über hochwertige Sachprämien freuen.

Eva-Maria Lastinger sicherte sich mit einem guten 4,2 Teiler auf der Punktscheibe Platz 1. Zweiter wurde Maximilian Kleinert mit einem 5,2 Teiler, gefolgt von Florian Fleichaus (12,8 Teiler).

Bei den Jugendlichen siegte Jannik Schwefel (48 Teiler) vor Marlene Strohmeier (50,1 Teiler) und David Hübler (59,4 Teiler).

Bei der „Blattl-Prämie“ setzte sich mit einem gesamt 51,7 Teiler Maximilian Kleinert durch. Platz zwei sicherte sich Florian Fleichaus mit einem 85 Teiler, gefolgt von Natalie Schwefel (120,3 Teiler) auf Platz 3.

Bei den Jugendlichen siegte erneut Jannik Schwefel mit einem gesamt 189,8 Teiler vor Marlene Strohmeier (209,4 Teiler). Platz 3 erreichte Marlene Maier mit einem 248,1 Teiler.

Die Sieger dieses Wettbewerbs dürfen sich über eine Geldprämie freuen.

Geldpreise gab es ebenfalls für die Erstplatzierten der Serienscheibe. Die Fünfer-Serien wurden in Zehntel-Wertung gemessen.

Bei der diesjährigen „Gaudi-Scheibe“ wurde auf eine Scheibe mit Luftballons geschossen. Diese waren mit sowohl positiven als auch negativen Punkten versehen. Ziel war es mit 5 Schuss eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Dabei wurde jeder angeschossene Luftballon gewertet.

Jana Niederlöhner erlangte mit 500 Punkten Platz 1. Platz zwei sicherte sich die Vorjahressiegerin Jasmin Fleichaus mit 450 Punkten (Deckserie 400) knapp vor Hensolt Bernd mit ebenfalls 450 Punkten und einer Deckserie von 270 Punkten.

Mit Spannung wurde am Ende die Proklamation der diesjährigen Könige erwartet.

In dieser Disziplin kann pro Schießabend maximal ein Schuss abgegeben werden.

Bereits  zum zweiten Mal sicherte sich Maximilian Kleinert mit einem 51,8 Teiler die Königswürde für das Jahr 2020. 1. Ritter wurde Florian Fleichaus mit einem 104,9 Teiler.

Mit einem 36,7 Teiler ist Marlene Strohmeier die neue Jugendkönigin. 1. Ritter der Jugendklasse wurde Marlene Maier mit einem 90,8 Teiler.

Im Anschluss bedankte sich 1. Schützenmeister Hertle Stefan bei allen, die sich am Königsschießen aktiv beteiligt haben und bei all denen, die durch ihr Erscheinen für einen würdigen Rahmen der Königsproklamation gesorgt haben.